Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRWInklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbarNRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die BarrierefreiheitAnforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSLPIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Teilnahme an ENABLE-Konferenz online und kostenlos

Logo ENABLE

Am 18. und 19. Juni 2014 findet die "2. Internationale Konferenz zur Anwendung Neuer Technologien für inklusives Lernen" statt. An dieser vom Netzwerk ENABLE - Europäisches Netzwerk für informations- und kommunikationstechnisch unterstütztes Lernen für Menschen mit Behinderung - veranstalteten, internationalen Konferenz können Sie auch kostenlos online teilnehmen! Es gibt ein spannendes, internationales Programm mit 23 verschiedenen Vorträgen und Beiträgen aus der ganzen Welt. Online-Teilnehmer können an allen Veranstaltungen oder nur an den für sie interessanten teilnehmen.

Die Konferenzvorträge beziehen sich auf Anwendungen von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), die ein lebenslanges Lernen für Erwachsene mit Behinderungen und ältere Menschen unterstützen. Darunter unter anderem folgende Beiträge:

  • Unterricht von gehörlosen und schwerhörigen Lernenden in Süd-Afrika
  • Hindernisse auf dem Weg zur Inklusion: Die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie von serbischen Erwachsenen mit Behinderung
  • Therapie von Kindern mit Behinderung mit Technologien der Unterstützen Kommunikation in Polen
  • Hohe Risikobereitschaft bei Verfahren der elektronischen Sicherheit in England

Dies ist eine einmalige Gelegenheit, sich zu informieren, wie Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in über 14 Ländern rund um den Globus genutzt werden, um das lebenslange Lernen von Erwachsenen mit Behinderung und älteren Menschen zu unterstützen.

Erstellt am 28.05.14