Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRWInklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbarNRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die BarrierefreiheitAnforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSLPIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Europäisches Netzwerkprojekt ETNA außerordentlich erfolgreich abgeschlossen

Logo Projekt ETNA

Die Projektleitung und Netzwerkpartner des ETNA Projekts waren am 13.03.2014 zu einem abschließenden Expertengespräch bei der Europäischen Kommission nach Luxemburg geladen. Die Vorstellung der Projektergebnisse war offensichtlich überzeugend. Im Bericht der Expertenkommision wird dem europäischen Netzwerkprojekt ETNA ein außergewöhnlich erfolgreicher Abschluss bescheinigt.

Mit dem Netzwerk-Projekt wurde der Aufbau eines europäischen Web-Portals zum Thema "Assistive Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für Menschen mit Behinderungen" koordiniert. Dieses Portal stellt eine erhebliche Ressourcenerweiterung für die europaweite Suche nach barrierefreier Informations- und Kommunikationstechnologie dar. Von den Prüfern besonders herausgestellt wurden die Möglichkeiten der mutltimodalen und sprachübergreifenden europaweiten Recherche nach technischen Hilfsmitteln und die Einbindung weiterer europäischer Informationsdienste. Gelobt wurde zudem ein exzellentes Projektmangement, effektive Kommunkationsstrukturen und eine gute Zusammenarbeit der beteiligten Projektparnter.

Die Ergebnise des Projekts sind über das ETNA Internet-Portal zu erkunden. Die Suche wird zukünftig über das EASTIN Portal erreichbar sein.

Am Projekt ETNA (European Thematic Network on Assistive Information and Communication Technologies) nahmen 23 Institute und Organisation aus 13 Europäischen Ländern teil. Aus Deutschland war neben dem Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) auch das REHADAT Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln beteiligt.

Erstellt am 10.04.14