Unternavigation

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRWInklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbarNRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Projekt:

Logo: PIKSLPIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Göteborg Gewinner des Access City Awards 2014

Logo: ACCESS CITY DIE EUROPÄISCHE AUSZEICHNUNG FÜR BARRIEREFREIE STÄDTE EUROPAS STÄDTE FÜR ALLE ZUGÄNGLICH MACHEN

Göteborg wurde bereits am 03.12.2013 in Brüssel mit dem diesjährigen Access City Award der Europäischen Kommission ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird zum vierten Mal an Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern vergeben, die sich durch einen barrierefreien Zugang für Menschen mit Behinderungen und ältere Menschen auszeichnen.

Der Preis ist Teil der umfangreichen Bestrebungen der Europäischen Union, ein barrierefreies Europa zu schaffen. Wachsende Barrierefreiheit bietet den Städten dauerhaft wirtschaftliche und soziale Vorteile, insbesondere angesichts der demografischen Entwicklung.

Auch Dresden, als eine der deutschen Teilnehmerstädte, konnte sich über Lob freuen. Die Stadt an der Elbe wurde mit einer besonderen Erwähnung in den Bereichen Information und Kommunikation ausgezeichnet. Als Vertreter Dresdens nahm Stefan Szuggat vom dortigen Stadtplanungsamt die Auszeichnung entgegen.

Die Zeremonie fand im Rahmen der Konferenz "Barrierefreier Tourismus in Europa" statt, die anlässlich des Europäischen Tages der Menschen mit Behinderungen und des Europäischen Tourismustages in Brüssel ausgerichtet wurde. Eine ausführliche Pressemitteilung finden Sie auf den Internetseiten der Europäischen Kommission.

Weitere Fragen rund um diese Europäische Auszeichnung beantwortet das Team von Bürger Europas e.V., Frau Martina Michalski, Tel. 030 247 249 04 in Berlin. Der Verein koordiniert im Auftrag der Europäischen Union dieses Projekt in Deutschland.

Erstellt am 09.01.14