Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRWInklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbarNRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die BarrierefreiheitAnforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSLPIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Schulungen für die Bestandserhebung in NRW laufen an

Logo Agentur Barrierefrei NRW

Die Agentur Barrierefrei NRW hat bereits einige Teams für die Erhebung von öffentlichen Gebäuden im Rahmen der Bestandserhebung-NRW geschult, die ersten in Coesfeld und Duisburg. Am kommenen Samstag (09.02.2013) steht eine Schulung von Ehrenamtlichen in Soest auf dem Programm. Weitere Schulungen für die Erhebungen in den neun ausgewählten Modellregionen werden in den nächsten Wochen folgen.

Damit sich betroffene Menschen demnächst schon im Vorfeld des Besuchs einer öffentlichen Einrichtung ein möglichst umfassendes Bild über die Bedingungen vor Ort machen können, wird für die Bestandserhebung ein sehr umfangreiches Erhebunginstrument angewendet. Grundlage hierfür waren die mit Vertretern der Behindertenselbsthilfe gemeinsam erarbeiteten Kriterienkataloge. Die Schulungen sorgen dafür, dass die Erhebung landesweit nach möglichst einheitlichen Standards durchgeführt wird, was auch die Zuverlässigkeit des erhobenen Datenbestands erhöht. Die Daten werden nach ihrer datenbanktechnischen Weiterverarbeitung in Zukunft auch über ein neues Internetportal zur Verfügung gestellt werden.

Durchweg positiv ist bislang die Resonanz aus den Reihen der freiwilligen Erheberinnen und Erheber. Interesse und Einsatzbereitschaft sind groß. Mit der Schulung ist der Anfang gemacht und mit Wasserwaage, Zollstock und Erhebungsbogen ausgestattet kann nun konkret und handfest vermessen und erhoben werden.
Ein Bericht zur Schulungsmaßnahme in Coesfeld wurde in den Westfälischen Nachrichten veröffentlicht und kann auf den Internet-Seiten der Selbsthilfegruppen für Schwerhörige im Münsterland nachgelesen werden.

Erstellt am 07.02.13