Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

5. Symposium Zukunft Barrierefrei zur Rehacare 2011

Blick in den Veranstaltungsraum mit Teilnehmern und Redner

In Fortführung der Veranstaltungsreihe 'Zukunft Barrierefrei' fand am Freitag, den 23.09.2011 zur RehaCare International 2011 in Düsseldorf wieder ein Symposium der Agentur Barrierefrei NRW statt. Die Veranstaltung war als Expertenrunde mit geladenen Gästen konzipiert.
Thema des Symposiums war die Erhebung und Auszeichnung von öffentlichen Gebäuden in Bezug auf Barrierefreiheit. Experten aus den Kommunen in NRW sowie aus dem Bereich der Behinderten-Selbsthilfe diskutierten mit Vertretern des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales NRW und der Agentur über die geplante Bestandsaufnahme in NRW. In den Referaten wurde über die Auszeichnung von Gebäuden in Essen und Luxemburg berichtet. Dabei wurden besonders die Vorzüge eines barrierefreien Angebotes für den Tourismus in NRW hervorgehoben.

Als Träger der Agentur Barrierefrei NRW war das Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) während der gesamten Messe vom 21.- 24. September 2011 in Halle 3 am Stand F04 präsent. Hier standen Ansprechpartner aus der Agentur, sowie aus dem Di-Ji Projekt zur Verfügung, um über weitere Projektergebnisse und Forschungsansätze aus den Themenbereichen Technische Hilfen und Barrierefreiheit zu informieren.

Mitarbeiter des Projektes Di-Ji waren beim Cafe Forum auf dem Gemeinschaftsstand der BAG Selbsthilfe von Mittwoch bis Freitag aktiv und informierten in Kurzvorträgen zum Thema "häufige Webbarrieren im Internet - Meldestelle Di-Ji".
Am Gemeinschaftsstand der LAG Wohnberatung NRW, standen außerdem auch Mitarbeiter der FTB Wohnberatungsstelle für Fragen rund um das Thema Wohnraumanpassung zur Verfügung.

Erstellt am 23.09.11