Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRWInklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbarNRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die BarrierefreiheitAnforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSLPIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Inklusion – Eine Zwischenbilanz im europäischen Vergleich.

Logo Landesinitiative NRW inklusiv

Zu einer Tagung mit dem Titel: Inklusion – Eine Zwischenbilanz im europäischen Vergleich. lädt das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales MAIS des Landes Nordrhein-Westfalen am 04. Mai 2015 nach Berlin ein.

Den Einführungsvortrag der Veranstaltung, die um 19:00 Uhr beginnt, hält Herr Minister Guntram Schneider. Als Keynote Sprecherin zum Thema Die Umsetzung der UN-BRK in Deutschland - Chancen, Herausforderungen und Perspektiven wird auch Ulla Schmidt, Vizepräsidentin des Bundestags und Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe erwartet. Für die barrierearme Durchführung der Veranstaltung stehen Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher sowie eine Audiodeskription bereit. Die Anmeldefrist endet bereits am 17.04.2015.

Zum Veranstaltungsprogramm heißt es in der Einladung:

Nach ersten Erfahrungen mit der Umsetzung der UN-BRK möchte das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Sie zu einer Zwischenbilanz der Landesinitiative Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv einladen. Nach einem Blick auf NRW und Deutschland sollen Praxisbeispiele aus anderen europäischen Ländern Anregungen für den weiteren Weg zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen geben.

Nähere Informationen finden sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales.

Erstellt am 16.04.15