Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Veranstaltung:

Logo Aktionswoche UK
Aktionswoche UK, 11.03. - 16.03.2019 in Wetter

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 10/2017; 4. überarbeitete Aufl.

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Inhalt

Aktuelles

Großes Interesse an UK-Aktionswoche

Aktionswoche Unterstützte Kommunikation

Im Forschungsinstitut Technolgie und Behinderung der Ev. Stiftung Volmarstein ist die Aktionswoche „Unterstützte Kommunikation“ eröffnet worden.

Wer aufgrund einer Behinderung oder eines Schlaganfalls nicht sprechen kann, steht im Alltag vor einer scheinbar unüberwindbaren Barriere. Einfache Dinge wie die Bestellung im Restaurant abgeben – die sind nicht möglich. Die Evangelische Stiftung Volmarstein lädt deshalb bis kommenden Samstag, 16. März, zur Aktionswoche „Unterstützte Kommunikation“ (UK) ein. Im Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) geht es eine Woche lang bei Vorträgen und Vorführungen von Hilfsmitteln darum, wie nicht-sprechenden Menschen geholfen werden kann.

"Großes Interesse an UK-Aktionswoche" lesen

Erstellt am 12.03.19

  

Wie können sich Dortmunder Bürger an der Planung ihrer Stadt in Bezug auf Barrierefreiheit beteiligen?

Auf dem Bild von links nach rechts: Franz Kannenberg, Vorsitzender des Dortmunder Seniorenbeirats, Martin Philippi, Agentur Barrierefrei NRW, Richard Schmidt, stellvertretender Vorsitzender des Behindertenpolitischen Netzwerks, und Christiane Vollmer, Behindertenbeauftragte der Stadt Dortmund.

Zu diesem Thema luden der Seniorenbeirat und das Behindertenpolitische Netzwerk der Stadt Dortmund ihre Mitglieder und Interessierte aus Verwaltung und Politik am 27. Februar ins Dortmunder Rathaus ein und rund 20 Personen folgten dieser Einladung. Gemeinsam mit Christiane Vollmer, der Behindertenbeauftragten der Stadt, referierte Martin Philippi von der Agentur Barrierefrei über gesetzlich verankerte Beteiligungsmöglichkeiten im Rahmen des Bauleitplanungs- und des Baugenehmigungsverfahrens von städtischen Gebäuden und bei der Aufstellung des Nahverkehrsplanes.

"Wie können sich Dortmunder Bürger an der Planung ihrer Stadt in Bezug auf Barrierefreiheit beteiligen?" lesen

Erstellt am 11.03.19

  

Was ändert sich hinsichtlich der Barrierefreiheit durch die neue Bauordnung?

An einer Infoveranstaltung der Agentur Barrierefrei am 12. Dez. 2018 im Kreishaus Borken nahmen rund 80 Interessierte teil.
An einer Infoveranstaltung der Agentur Barrierefrei
am 12. Dez. 2018 im Kreishaus Borken nahmen
rund 80 Interessierte teil.

Zum Jahresbeginn 2019 ist die neue Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen in Kraft getreten, welche weitreichende Änderungen hinsichtlich der Barrierefreiheit mit sich bringt. Endlich gibt es auch in Nordrhein-Westfalen Technische Baubestimmungen, die verbindlich regeln, welche Anforderungen an die Barrierefreiheit von öffentlich zugänglichen Gebäuden und Wohnungen gelten. Außerdem ist jetzt ein Barrierefrei-Konzept beim Neubau von großen Sonderbauten vorzulegen, welches detailliert beschreibt, wie die Barrierefreiheit beispielsweise in Schulen oder Krankenhäusern umgesetzt werden soll.

"Was ändert sich hinsichtlich der Barrierefreiheit durch die neue Bauordnung?" lesen

Erstellt am 30.01.19

  

Ankündigung Aktionswoche UK

Logo Aktionswoche UK

Vom 11. - 16. 03. 2019 findet am FTB eine Aktionswoche zum Thema Unterstützte Kommunikation statt. Im Zentrum der Aktionswoche steht die Wanderausstellung der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. - „Unterstützte Kommunikation — Geschichte wird lebendig“. Während der Aktionswoche werden auch viele aktuelle technische Lösungen gezeigt. Es gibt drei besondere Themenveranstaltungen und am 16. März. 2019 einen Tag der offenen Tür.

"Ankündigung Aktionswoche UK" lesen

Erstellt am 13.12.18

  

Briefe vom Amt verstehen: Über 150 Besucher beim Fachtag „Leichte Sprache in Nordrhein-Westfalen“

Ausrichtende und Teilnehmende des Fachtags: v.l.n.r. Annika Nietzio, Jürgen Dittrich, Lars Ehm, Nobert Killewald, Melanie Struck, Christian Bühler, Astrid Hinterthür, Ulrike Salomon-Faust>
Foto: ESV

Mit dem Modellprojekt „Briefe vom Amt in Leichte Sprache übersetzen“ hat das Büro für Leichte Sprache Volmarstein gemeinsam mit Kooperationspartnern Konzepte zur barrierefreien Kommunikation in der kommunalen Verwaltung entwickelt, erprobt und evaluiert. Beim Fachtag „Leichte Sprache in Nordrhein-Westfalen“ der Agentur Barrierefrei NRW am 15. November 2018 stellten die Partner die Ergebnisse des von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW geförderten Projekts vor: In Zusammenarbeit mit der Stadt Bochum, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und der Stadt Paderborn wurden im dreijährigen Projektzeitraum Anträge, Formulare und Bescheide in Leichte Sprache übersetzt, Mitarbeitende aus den Verwaltungen in der Anwendung von Leichter Sprache geschult und neue Abläufe für die Kommunikation zwischen Ämtern und Bürgern etabliert. Über 150 Besucher aus ganz Deutschland kamen zum Fachtag nach Essen, um sich über rechtliche Hintergründe zu informieren, mehr über konkrete Anforderungen von Menschen mit Lernschwierigkeiten an barrierefreie Kommunikation zu erfahren und sich über Herausforderungen und Erfolge bei der praktischen Umsetzung im Verwaltungsalltag auszutauschen.

"Briefe vom Amt verstehen: Über 150 Besucher beim Fachtag „Leichte Sprache in Nordrhein-Westfalen“" lesen

Erstellt am 30.11.18

  

Artikel zu diesem Thema