Unternavigation

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Aktuelles

Wetter feiert Zwischenbericht des Aktionsplans

Logo Aktionsplan Wetter

Bei einem Runden Tisch zur UN-Behindertenrechtskonvention im Stadtsaal wurde am 29. November der Zwischenbericht 2017 zum kommunalen Aktionsplan „Menschengerechte Stadt Wetter (Ruhr)“ vorgestellt und gefeiert. Der Bericht zeigt auf, welche Maßnahmen des Aktionsplans nach fünf Jahren bereits realisiert sind und an welchen noch gearbeitet wird.

Durch das bunte Programm, führten Annika Nietzio von der Agentur Barrierefrei NRW und Mohamed Quald-Abboud. Die vielen Beiträge, musikalisch, als Vortrag oder auch als Video, rückten die erzielten Erfolge im Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung in einer lebenswerten Gesellschaft in den Vordergrund. Auch die Gästeliste konnte sich sehen lassen: Landesministerialrat Roland Borosch war eigens aus Düsseldorf angereist und brachte Grüße aus dem Sozialministerium mit. Marcus Windisch, der seinerzeit mit der Universität Siegen den Prozess wissenschaftlich begleitet hatte, ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Beide fanden Worte der Anerkennung für den Aktionsplan, mit dem Wetter eine Vorreiterrolle spielt und betonten besonders das große und von Offenheit geprägte bürgerschaftliche Engagement in der kleinen Stadt an der Ruhr.

"Wetter feiert Zwischenbericht des Aktionsplans" lesen

Neue VDI Richtlinie zur Barrierefreiheit erschienen

Logo der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik

Im November 2017 neu erschienen ist die Richtlinie VDI 6008 Blatt 4 - Möglichkeiten der Aufzugs- und Hebetechnik. In der Richtlinie, an deren Erstellung auch die Agentur Barrierefrei NRW beteiligt war, werden aktuelle aufzugs- und fördertechnische Lösungsansätze für die Gestaltung barrierefreier Lebensräume sowohl im öffentlichen Bereich wie auch im Bereich des privaten Wohnungsbaus aufgezeigt. Sie versteht sich als Ergänzung zu den gültigen Baunormen für Barrierefreiheit und Regeln für die Fördertechnik.

Die VDI 6008 Blatt 4 stellt neben allgemeinen Anforderungen an Aufzugs- und Fördertechnik auch in systematischer Art und Weise die Anforderungen vor, die sich aus der technischen Umsetzung nach Aufzugs- oder Maschinenrichtlinie ergeben. Die Richtlinie macht zudem Angaben zu den Anforderungen an fördertechnische Anlagen und deren barrierefreie Nutzungsmöglichkeiten durch unterschiedliche Nutzer und Nutzergruppen. Sie differenziert dabei nach Bestands- und Neubauten sowie nach der privaten bzw. öffentlichen Nutzung von Liegenschaften. Ergänzend, im Anhang der Richtlinie findet man eine umfassende Prüfliste für die Ausführung von barrierefreier Fördertechnik, die ein nützliches Planungswerkzeugs darstellt.

"Neue VDI Richtlinie zur Barrierefreiheit erschienen" lesen

Seminar zur Barrierefreiheit im Kreis Borken

Blick auf Seminarraum und Gruppe in Bocholt

Auf Einladung des Blinden- und Sehbehinderten-Vereins Bocholt/ Borken und der Initiative "Barrierefrei leben in Borken" informierte die Agentur Barrierefrei NRW am 13.11.2017 im Textilwerk Bocholt über Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehrs- und Freiraum sowie in öffentlich zugänglichen Gebäuden. An dem Seminar nahmen auch Mitarbeitende des Kreises und der Stadt Borken aus dem Bau- und Sozialbereich teil. Themen der Veranstaltung waren neben rechtlichen und technischen Grundlagen auch aktuelle Gesetzesänderungen zur Barrierefreiheit. In konstruktiver Weise wurden konkrete Lösungen diskutiert, die die neusten Anforderungen an die Barrierefreiheit berücksichtigen.

"Seminar zur Barrierefreiheit im Kreis Borken " lesen

Erhebungsschulung an der Universität Siegen

Foto der Schulungsgruppe

Am 27. und 28. Oktober 2017 fand an der Universität Siegen zum vierten Mal die Erhebungsschulung der Agentur Barrierefrei NRW statt. Im Rahmen des Arbeitsschwerpunkts Bestandsaufnahme werden öffentlich zugängliche Gebäude in ganz NRW erhoben und durch Vermessungen, gezielte Beobachtungen und Befragungen auf ihre Barrierefreiheit hin untersucht. Die Ergebnisse der Erhebungen werden im Nachgang auf dem Informationsportal NRW-informierBar veröffentlicht und so für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich gemacht. In diesem Jahr nahmen an der Schulung in Siegen auch erstmals Studierende der Fachhochschule Köln teil.

"Erhebungsschulung an der Universität Siegen" lesen